Stories

Kaum ein anderes Schönheitsideal hält sich weltweit länger als der Traum von schönen dichten langen Wimpern. Natürlich schützen diese sexy Härchen in erster Linie unser Auge vor Schweiß, Sonnenschein, Schmutzpartikeln und Fremdkörpern, doch im Laufe der Zeit haben sie für die Menschheit auch in eine andere Rolle geschlüpft und gelten seit mehreren Jahrtausenden als das Attribut der Weiblichkeit. Natürlich schöne Wimpern verleihen uns eine jugendliche Ausstrahlung, einen ausdrucksstarken Blick und wie gewisse Studien auch beweisen, stehen Männer einfach auf Frauen mit natürlich schönen Wimpern. Doch - Hand aufs Herz - nur wenige von uns mit langen, fehlerfrei geschwungenen Wimpern gesegnet, vielmehr schlägt man sich von Kindesbeinen an mit feinen faden Härchen herum. Und nicht die Gene, sondern auch falsche Kost, Einnahme von Medikamenten, nicht geeignetes Make-up oder auch die Tatsache, dass man ab und zu insbesondere, wenn man übermüdet ist mit Make-up und getuschten Wimpern ins Bett geht, können die Schönheit dieser Härchen beeinflussen.

weiter lesen

Bei klirrender Kälte, langen Nächten, Dunkelheit geht die Stimmungskurve nach unten, einige von uns können sich kaum zu etwas aufraffen …wer kennt das jetzt im Winter nicht? In der dunklen Jahreszeit wächst bei vielen die Sehnsucht nach Licht. Während das Licht mit Geborgenheit verbunden wird, ruft bei vielen von uns die Dunkelheit unangenehme Gefühle oder sogar ängstliche Verstimmung hervor. Das fehlende Licht kann unseren Hormonhaushalt derart beeinflussen, dass wir dauernd miese Laune bekommen. Zwar dehnen sich jetzt im Februar die Sonnenstunden sehr langsam und umsichtig aus, doch dauert der Winter einigen nun zu lang.

weiter lesen

So schön auch die Wintersaison auch sein mag, so ist sie - Hand aufs Herz, meine lieben Damen (und Herren) - in punkto Schönheit des Haars eine wahre Herausforderung. Spröde und trockene Haare, die zu Spliss neiden, angepappte Haaransätze, platte Ponys oder fliegendes Haar, sobald man die Mütze abgesetzt hat, durch das häufige Mützen-Tragen schnell fettende Haare oder frizzelige Haare, die einfach nervig sind…. Upps! Kein Grund zur Scham. Wer kennt das nicht? Wir verraten Ihnen ein paar einfache Trick und Tipps, mit denen Sie solchen miesen Pannenshows im Winter ein Ende setzen.

weiter lesen

Nach einem schönen Altweiber-Sommer lässt es sich nun nicht mehr leugnen: Der Sommer ist definitiv um und der Herbst hält Einzug. Nicht grau und öde, sondern bunt und spannend ist diese Jahreszeit - und zwar nicht nur weil die Bäume in ihr wunderschönes farbfrohes Kleid gemächlich schlüpfen, sondern auch dank dem alljährlichen Bedürfnis nach neuen olfaktorischen Abenteuern. Seien Sie den anderen eine Nasenlänge voraus und machen Sie sich bekannt, wie der Herbst bei uns riecht. Hier sind die heißen wohlriechenden Favoriten, die Ihnen den diesjährigen Herbst um einiges schöner machen.

weiter lesen

Eine spezielle Untergruppe der würzigen Düfte ist Vanille. Der eine liebt Parfüms mit Vanille, der andere hasst es. Ein Vanilleklassiker ist Shalimar (Guerlain) oder Brit (Burberry), die mit Vanille und Bittermandeln kombiniert werden. Aber vielleicht mögen Sie eher Vanille der Kassenschlager Hypnôse oder Code; oder gleich die Nischenparfüms, wie Un Bois Vanille (Serge Lutens), Havanna Vanille (L'Artisan) oder Hermessence Vanille Galante.

weiter lesen

In der Serie über die Familie der Damendüfte habe ich mir Zitrusnoten und aromatische (pflanzliche) Kompositionen bis zum Schluss gelassen, die früher - vor der Geburt der modernen Parfümerie - von Damen und Herren getragen wurden. Später wurden diese Düfte in Form von Kölnisch Wasser oder Eau de Cologne vor allem für Männer typisch. In diesen Tagen aber, in der Zeit des unisex, wird es wieder von allen getragen.

weiter lesen

In der heutigen Folge würde ich Ihnen gern die Chypre-Düfte vorstellen. Diese Familie von Düften zeichnet sich als speziell aus, da sie vor einigen Jahren eine grundlegende Verwandlung durchgemacht hat, so dass das, was wir heute als Chyprearoma kennen völlig anders ist als der klassische Chypreduft.

weiter lesen

Wussten Sie, welches der günstigste Duft ist, mit dem Sie problemlos Ihre gesamte Garderobe beduften können? Ein Zweig Lavendel! Wenn ich mich heute mit Lavendel besprühe, erinnere ich mich an eine unbeschwerte Kindheit, wie ich im Urlaub stets gern im mit Lavendel parfümierten Federbett eingeschlafen bin. Die meisten von Ihnen verbinden allerdings mit Lavendel Frankreich – die weltbekannte Parfümeure-Metropole. Schliessen Sie die Augen und lassen Sie sich über violett blühende Felder an den sonnigen Hängen der Provence treiben.

weiter lesen

Die erste große Gruppe von Duftstoffen, die wir Ihnen näher vorstellen, sind die aromatischen Düfte. Das sind Düfte mit einer Vielzahl von Gewürzen, Gräsern und Kräutern, wie Rosmarin und Lavendel. Sehr oft werden mit saftigen Zitrusaromen verbunden, die den Duft weicher machen und ihm ein Frischegefühl geben. Die große Mehrheit der aromatischen Düfte ist für Männer, aber auch Frauen kommen in ihrer Kategorie auf ihre Kosten.

weiter lesen

Orient ist es ein Wort, das nach Gewürzen, edlen Hölzern, Weite und Geheimnissen riecht. Orientalische Düfte erleben derzeit eine neue Welle der Popularität und das Angebot in den Parfümerien umfasst eine vollständige Palette dieser Parfüms; von leichten, floralen, orientalischen für "normale" Menschen bis zu starken Parfümölen, direkt aus den arabischen Ländern importiert.

weiter lesen

Vielleicht sagen Sie, dass blumige Düfte sicher die älteste Familie in der Parfümwelt sind. Menschen haben schon immer an Blumen geschnuppert, und weil sie so himmlich rochen, extrahierte man die Duftstoffe und verwendet sie als Parfüm. Ist ja auch nur logisch, nicht wahr? Tatsächlich gehören die floralen Düfte zu den neueren, denn bei vielen Blumen ist es unmöglich, an die Duftaromen ohne den Einsatz moderner Technik zu gelangen.

weiter lesen

Anmelden

Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Wir senden Ihnen ein neues Passwort ein.
Sind Sie neu bei Parfimo? Jetzt registrieren