🚗 GRATIS Versand mit Hugo Boss ab 29 €

HAARE FÄRBEN ODER AUFHELLEN AUF NATÜRLICHEM WEG

Wollen Sie helleres oder - umgekehrt - dunkleres Haar haben, ohne einen Färbetermin beim Friseur zu buchen oder zu Hause nach einer chemischen Haarfarbe greifen zu müssen? Färben Sie Ihr Haar entweder auf natürlichem Weg mit natürlichen Haarfärbemitteln, die es heutzutage auf dem Markt in Hülle und Fülle gibt, oder setzen Sie auf bewährte Hausmittel nach Omas Art. Sie haben Ihr Haar mit natürlichen Ingredienzien gefärbt, die jeder von uns zu Hause hat. Um welche natürlichen Haarfärbemittel und Hausmittel handelt es sich?

WAS IST DAS NATÜRLICHE HAARFÄRBEMITTEL?

Das natürliche Haarfärbemittel ist ein Produkt, das aus natürlichen Pflanzenextrakten wie zum Beispiel Henna, Indigo oder Cassie hergestellt wurde. Diese pflanzlichen Haarfärbemittel sind zumeist in der Form von Pulver erhältlich, das mit Wasser zu einer Pasta vermischt wird, die aufs Haar aufgetragen wird.

WARUM SOLL MAN SICH DAS HAAR AUF NATÜRLICHEM WEG FÄRBEN?

Die natürlichen Haarfärbemittel sind umweltfreundlich, auch für empfindliche Kopfhaut geeignet und sie rufen keine allergischen Reaktionen aus. Sie bieten eine breite Palette an Nuancen von Blond bis braune und rote Nuancen an und sie decken sogar auch graues Haar ab. Interessieren Sie sich für die natürliche Kosmetik oder BIO Kosmetik, die nicht nur fürs Haar bestimmt ist? Erfahren Sie mehr über die natürliche Pflege!

WIE LANGE HÄLT DAS NATÜRLICHE HAARFÄRBEMITTEL?

Wie lange die Haarfarbe im Haar hält, hängt vor allem vom Haarzustand und der Haarpflege ab, die Sie dem Haar gönnen. Gewöhnlich wird empfohlen das Haar einmal pro Monat auf natürlichem Weg zu färben, damit Sie herausgewachsene Naturfarbe abdecken.

Henna

Wie bereits oben angedeutet wurde, treffen Sie im Zusammenhang mit den natürlichen Haarfärbemitteln oft die Henna-Haarfarbe an? Was ist in der Tat Henna-Haarfarbe und welche Vorteile bietet sie? Henna ist eine tropische Pflanze, die die Höhe bis zu 6 Meter erreicht. Diesen grünblättrigen Strauch können Sie am häufigsten in Afrika und in Südasien antreffen. Die Henna-Pflanze wurde als Haarfärbemittel schon im alten Ägypten und in Indien verwendet. Man hat ihre Blätter getrocknet, feingeschlagen und das entstandene grüne Pulver mit Wasser vermischt und aufs Haar aufgetragen. Das Henna-Haarfarbe wird zum Haarefärben bis heute hinein verwendet. Sie färbt das Haar dank dem enthaltenen als Tannin bekannten Gerbstoff, der in Blättern vorkommt und sich im Haar an Keratin bindet.

Warum sollen Sie die Henna-Haarfarbe ausprobieren?

Gründe, warum die Henna-Haarfarbe die Frauen rund um den ganzen Globus liebgewonnen haben, gibt es gleich mehrere. Die Henna-Haarfarbe schädigt das Haar nicht, im Gegenteil – sie nährt und hydratisiert das Haar und nicht zuletzt enthält sie einen schwachen UV-Filter, der das Haar vor Hitze schützt. Die Henna-Haarfarbe ist ein natürliches Haarfärbemittel ohne chemische Zusatzstoffe und ist tierversuchsfrei.

Indigo

Auch Indigo kommt als Pflanzenhaarfarbe zum Einsatz. Indigo ist Pulver aus der tropischen Indigopflanze Indigofera tinctoria, die den blauen Farbstoff enthält. Indigo kann das Haar je nach Ihrem natürlichen Farbton graublau, grün, braun oder schwarz färben. Indigo wird zumeist mit der Henna-Haarfarbe gemischt, mit der sie einen mittelbraunen bis dunkelbraunen Farbton ergibt. Gegebenenfalls wird Indigo auch mit Cassie gemischt.

Cassie

Ein weiteres natürliches Haarfärbemittel ist Cassie, das irrtümlicherweise manchmal als farbneutrale Henna-Haarfarbe bezeichnet wird. Es stimmt aber nicht, dass sie absolut farbneutral wäre. Cassie obovata ähnelt zwar der farbigen Henna-Mischung, sie hat aber eine andere Wirkung. Sie wird primär als Haarmaske oder Conditioner verwendet, der das Haar perfekt nährt. Cassie hat zwar seinen Platz in der Welt des Haarefärbens, es schätzen sie aber nicht nur Blondinen, deren Haar sie leicht aufhellt und ihm einen goldenen Hauch verleiht. Am dunklen Haar zeigt sich solche Wirkung nicht.

HAARE AUFHELLEN MIT HAUSMITTELN NACH OMAS ART

Den erträumten helleren Farbton können Sie auch dank Mischungen erzielen, die Sie einfach aus zugänglichen Ingredienzien zu Hause zubereiten.

Zimt

Der Zimt schmeckt und riecht unheimlich gut, und nicht nur das – er kann das Haar auf natürlichem Weg aufhellen. Wie können Sie es erzielen? Vermischen Sie Ihren Conditioner mit Zimt in einem 1 : 1 Verhältnis und tragen Sie die Mischung über die ganze Haarlänge auf feuchtes Haar auf. Setzen Sie eine Duschmütze auf den Kopf auf und lassen Sie die Mischung über Nacht einwirken. Shampoonieren Sie anschließend das Haar. Zimt hat nicht nur eine aufhellende Wirkung, sondern es verleiht dem Haar einen schönen roten Hauch. Damit Sie sichtbare Ergebnisse erzielen, reicht eine Anwendung nicht aus, sondern Sie müssen den Prozess mindestens zehnmal wiederholen.

Honig

Haben Sie gewusst, dass Honig Wasserstoffperoxid enthält, das eine hervorragende bleichende Wirkung hat? Honig kann das Haar um bis zu zwei Stufen aufhellen. Es reicht, wenn Sie einen EL Honig mit 6 EL Wasser vermischen und die entstandene Masse aufs Haar auftragen, eine Folie um das Haar wickeln und mindestens eine Stunde einwirken lassen. Anschließend ist das Haar sorgfältig zu spülen.

Zitrone

Auch die Zitrone ist für ihre aufhellende Wirkung bekannt. Dank enthaltener Zitronensäure können Sie das Haar um bis zu zwei Stufen aufhellen. Pressen Sie Saft aus der Zitrone aus. Für kürzeres Haar reicht Saft aus einer Zitrone, längeres erfordert Saft aus mindestens zwei bis zwei Zitronen. Tragen Sie Zitronensaft auf die ganze Haarlänge auf und lassen Sie ihn mindestens 20 Minuten lang einwirken. Spülen Sie anschließend das Haar mit Wasser, dem Sie einen EL Speisesoda beigemischt haben. Letztendlich wird das Haar mit reinem Wasser gespült.

Kamille

Sie können sich beim Aufhellen der Haare auch der Wirkung von Kamille zu Nutze machen. Egal ob Sie es in Form von Blüten oder Kamillentee verwenden. Bereiten Sie einen kräftigen Kamillentee zu und lassen Sie ihn auskühlen. Tauchen Sie anschließend das Haar in den Tee ein und lassen Sie das Haar ein Maximum davon absorbieren. Setzen Sie eine Duschmütze auf, lassen Sie Kamille mindestens 30 Minuten einwirken und spülen Sie anschließend das Haar.

Salz

Höchstwahrscheinlich wird auch Ihr Haar nach dem Aufenthalt in der Sonne und nach dem Baden im Salzwasser heller. Salz hellt das Haar auf, ohne dass Sie am Meer sein müssten. Mischen Sie Salz mit Wasser im Verhältnis 1: 5, sprich 1 Teil Salz und 5 Teile Wasser. Tragen Sie das Wasser mit aufgelöstem Salz aufs Haar auf und lassen Sie es mindestens 15 Minuten einwirken. Spülen Sie anschließend das Haar.

Speisesoda

Auch Speisesoda wirkt als ein natürliches Bleichmittel. Lösen Sie zwei bis drei Sachets in 250 ml Wasser auf, massieren Sie die entstandene Mischung ins Haar ein und lassen Sie sie mindestens 20 Minuten lang einwirken. Shampoonieren Sie anschließend das Haar und behandeln Sie es noch mit einem Conditioner.

Joghurt

Joghurt ist sehr beliebtes Hausmittel, da es Rückstände des früheren Haarefärbens entfernt, wodurch das Haar heller wird. Wie soll man Joghurt anwenden? Ganz einfach. Tragen Sie aufs Haar den Umschlag aus weißem Joghurt auf, lassen Sie es mindestens 30 Minuten lang einwirken und spülen Sie anschließend das Haar.

HAARE DUNKEL MACHEN MIT HAUSMITTELN NACH OMAS ART

Wir bringen Ihnen bewährte Tipps dafür, wie Sie Ihre Haare auf natürlichem Weg dunkel machen können.

Brennnessel

Es ist erwiesen, dass der Brennnessel Absud eine hervorragende Wirkung auf die Schönheit und die Gesundheit des Haars. Aber Sie haben vielleicht nicht gewusst, dass Brennnessel das Haar nicht nur nähren, sondern auch dunkel machen kann. Übergießen Sie eine Handvoll Brennnessel mit kochendem Wasser, lassen Sie die Brennnessel mindestens eine halbe Stunde ziehen und spülen Sie nach jeder Wäsche mit dem Absud das Haar.

Nussschalen

Auch die Nussschalen des Wallnussbaums, die übrigens dafür bekannt sind, dass sie die Hände färben, machen das Haar perfekt dunkel. Trocknen Sie die Nussschalen, zermahlen Sie sie zu Pulver und übergießen Sie es mit kochendem Wasser. Lassen Sie das Pulver idealerweise einige Tage lang ziehen und spülen Sie anschließend mit dem Absud das Haar und lassen Sie ihn einwirken, bis das Haar getrocknet ist.

Kaffee und schwarzer Tee

Kaffee und schwarzer Tee wurden seit jeher als natürliche Färbemittel eingesetzt. Kaffee und schwarzer Tee können das Haar sogar um mehrere Stufen dunkel machen. Spülen Sie das Haar mit starkem schwarzem Tee oder Kaffee und lassen Sie die Spülung mindestens 20 Minuten einwirken. Waschen Sie anschließend das Haar und behandeln Sie es mit dem Conditioner.

Kakao

Mit Kakao erzielen Sie ähnliche Ergebnisse wie mit Tee und Kaffee. Es reicht, wenn Sie Kakaopulver mit Wasser in solch einem Verhältnis mischen, dass eine dicke Pasta entsteht. Diese tragen Sie anschließend auf das Haar auf und setzen Sie eine Duschmütze auf. Lassen Sie die Paste mindestens 10 bis 20 Minuten einwirken. Je länger die Einwirkzeit, desto dunkler das Ergebnis. Spülen Sie anschließend das Haar und behandeln Sie es mit dem Conditioner.

Salbei

Eine andere Pflanze, die das Haar sogar auch um mehrere Stufen dunkel machen kann, ist Salbei. Um den wünschenswerten Effekt zu erzielen, muss man das Haar mit der Spülung mindestens einmal pro Woche behandeln. Geben Sie in den Topf mit Wasser Salbei dazu und lassen Sie sie mehrere Stunden lang kochen. Seihen Sie den Absud durch und tragen Sie den Absud aufs Haar auf. Lassen Sie ihn 30 Minuten lang einwirken und spülen Sie anschließend das Haar.

Schwarzer Holunder

Sie können die erträumte Haarfarbe auch mit schwarzem Holunder erzielen. Übergießen Sie etwa vier Handvoll Holunder mit kochendem Wasser und lassen Sie den Extrakt abkühlen. Zermixen Sie anschließend Holunder mit Wasser und tragen Sie die Mischung aufs Haar auf. Lassen Sie sie möglichst lange, mindestens eine Stunde, einwirken und spülen Sie das Haar.

Zwiebelschalen

Zwiebelschalen sind ein hervorragendes natürliches Färbemittel. Sie können nicht nur die Ostereier, sondern auch das Haar färben. Übergießern Sie Zwiebelschalen mit Wasser und lassen Sie sie kochen. Im Augenblick, wo sich das Wasser dunkelbraun gefärbt hat, stellen Sie den Absud ab, lassen Sie ihn auskühlen und spülen Sie das Haar mit dem Absud nach jeder Wäsche.

SPANNENDE FAKTEN RUND UM DAS HAAR UND DIE HAARPFLEGE

Anmelden

Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Wir senden Ihnen ein neues Passwort ein.
Sind Sie neu bei Parfimo? Jetzt registrieren